Earth Day und Earth Week: Weltweite Aktionen zum Schutz unserer Umwelt

Earth Day und Earth Week: Weltweite Aktionen zum Schutz unserer Umwelt

Besuchen Sie uns bei Facebook Folgen Sie uns auf Twitter Besuchen Sie uns bei Google+
Global denken, lokal handeln - der Earth Day findet alljährlich am 22. April weltweit in über 150 Ländern statt.
Global denken, lokal handeln - der Earth Day findet alljährlich am 22. April weltweit in über 150 Ländern statt.

Earth Day-Jahres-Motto 2007:
"Wir wollen nachhaltig leben - Wir haben keine Zeit zu verlieren"

2007 Presseinformation zum Earth Day 2007 in Deutschland

Energie-Autonomie: Historische Chance jetzt!
Für ein innovatives Energiezeitalter ohne Klimakatastrophe

 

Energie-Autonomie: Historische Chance jetzt!
Für ein innovatives Energiezeitalter ohne Klimakatastrophe

größer
Jay Benforado in Stuttgart

Fachgespräch am 19. April 2007 in Frankfurt und am 20. April 2007 in Stuttgart

Die jüngsten Extremwetter-Katastrophen haben uns ebenso geschockt wie der soeben veröffentlichte Bericht des UN-Klimarates (IPCC) über die Szenarien des menschengemachten Klimawandels. Danach schreitet die Klimaveränderung schneller und gravierender voran, als es bisher vorausgesagt wurde.

Das Motto des Earth Day 2007, "Wir wollen nachhaltig leben - wir haben keine Zeit zu verlieren", verdeutlicht, dass der Wettlauf mit der Zeit keine Kompromisse mehr erlaubt. Wissenschaftler sind sich einig, dass nur eine zukunftssichere, technologische und wirtschaftliche Effizienzrevolution den Klimawandel aufhalten kann. Im Mittelpunkt steht dabei die Steigerung der Energieeffizienz durch den raschen Ausbau der Erneuerbaren Energien. Deutschland ist zwar weltweit Vorreiter beim Ausbau der Erneuerbaren Energien. Allein im Jahr 2006 legten sie um 13 Prozent zu. Aber, so wird behauptet, ohne Atomkraftwerke und fossile Großkraftwerke sei die weltweit rasant ansteigende Nachfrage nach Energie nicht zu sichern. Hinzu kommt die Instabilität in vielen Förder- und Transitländern.

Welchen politischen und wirtschaftlichen Handlungsmut brauchen wir, um den Einsatz klimaneutraler Erneuerbarer Energien und die Steigerung der Energieeffizienz entscheidend zu beschleunigen?

Ziel der Earth Day-Veranstaltungen ist es, die Optimierung der wirtschaftlich-politischen Rahmenbedingungen und des Einsatzes innovativer Technologien als Weg zu einem neuen Zeitalter nachhaltiger Energie zu erörtern.

Institut Dr. Flad

Freitag, 20. April 2007
11.00 Uhr

Veranstaltungsort:
Berufskolleg Institut Dr. Flad
Breitscheidstraße 127
70176 Stuttgart
Anfahrt

Bilder und Bericht zum Vortrag

Vortrag: "The Challenge of Climate Change and the Greening of U.S. Energy Policy - Innovation in Strategy and Technology"

Referent:
Jay Benforado, Direktor des National Center for Environmental Innovation der US-Environmental Protection Agency (EPA) in Washington, D.C. Dieses ist innerhalb der EPA für innovative Denkansätze und Strategien für den Umweltschutz verantwortlich. Als Direktor setzt sich Jay Benforado für eine neue Herangehensweise zur Lösung von Umweltproblemen durch Kooperation zwischen dem privaten Sektor und den verschiedenen Ebenen des Staates ebenso ein wie für methodische Erfolgskontrollen zur größeren Wirkung von Umweltschutzmaßnahmen.

Als gemeinsame Veranstalter treten Earth Day International/Deutsches Komitee, das James-F.-Byrnes-Institut und das Institut Dr. Flad auf.

James-F.-Byrnes-Institut
Earth Day International/Deutsches Komitee Institut Dr. Flad

IHK Frankfurt am Main

Donnerstag, 19. April 2007
10.00 - 13:30 Uhr

Veranstaltungsort:
IHK Gebäude Frankfurt/Main
Börsenplatz 4
60313 Frankfurt Main
Anfahrt

Vortrag: "The Challenge of Climate Change and the Greening of U.S. Energy Policy - Innovation in Strategy and Technology"
Referent: Jay Benforado, Direktor des National Center for Environmental Innovation der US-Environmental Protection Agency (EPA) in Washington, D.C. Dieses ist innerhalb der EPA für innovative Denkansätze und Strategien für den Umweltschutz verantwortlich. Als Direktor setzt sich Jay Benforado für eine neue Herangehensweise zur Lösung von Umweltproblemen durch Kooperation zwischen dem privaten Sektor und den verschiedenen Ebenen des Staates ebenso ein wie für methodische Erfolgskontrollen zur größeren Wirkung von Umweltschutzmaßnahmen.

Vortrag: "Towards Energy Autonomy - the Ecological, Economic and Social Case for Renewable Energy"
Referent: Dr. Hermann Scheer, Mitglied des Deutschen Bundestages und Vorsitzender des Internationalen Parlamentarierforums Erneuerbare Energien. Er ist Präsident von EUROSOLAR, Bonn, Vorsitzender des Weltrats für Erneuerbare Energien (WCRE) und wissenschaftlicher Publizist. Sein neues Buch "Energy Autonomy" wurde von US Medien als "the most important political book of the year" bezeichnet. Er ist Träger zahlreicher Weltpreise u.a. des Alternativen Nobelpreises (Right Livelihood Award) 1999, des Weltpreises für Bioenergie 2000 und Weltpreises für Windenergie 2004.

 

Als gemeinsame Veranstalter treten auf: Earth Day International/Deutsches Komitee, Europäische Vereinigung für Erneuerbare Energien (EUROSOLAR), Umweltallianz Hessen, US Generalkonsulat Frankfurt und IHK Frankfurt am Main.

Earth Day International/Deutsches Komitee Europäische Vereinigung für Erneuerbare Energien (EUROSOLAR)
Umweltallianz Hessen US Generalkonsulat Frankfurt

 

Earth Day TV

 

Der Earth Day am 22. April
Earth Day - 22. April
Who says you can't change the world?